Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


de:cr_91

Empfänger CR 91

Der Empfänger CR 91 ist Stationsempfänger der Funkstation SE-450/II; hergestellt von Standard Radio & Telephon AB (SRT), Stockholm.

SE-450: Empfänger SRT CR 91

Technische Daten

Stromversorgung

Dimensionen

  • mm, kg

Zubehör

  • Als Standardantenne

SE-450: Empfänger SRT CR 91

Bedienung

Der Doppelsuperhet CR 91 dient als Stationsempfänger der auf Funkfernschreiben mit automatischer Fehlerkorrektur umgerüsteten Botschaftsfunkstation SE-450/II.

Die Frequenz kann über den Abstimmknopf, die Tastatur und ferngesteuert vom Kanalwähler des Kontrollgeräts TCU 90 eingestellt werden, letzteres war Standard beim Aufruf einer Arbeitsfrequenz im Botschaftsfunk, der Empfänger wird im REMOTE-Betrieb angesteuert.

Zum Betrieb wird mit der Taste MODE die gewünschte Betriebsart gewählt (CW für Morsetelegraphie (A1; AM für Amplitudenmodulation), die passende Bandbreite mit BANDWIDTH (für CW-Empfang NAR, für AM Empfang meist WIDE).

Empfänger SRT CR 91Am Hauptabstimmknopf kann nun die Frequenz eingestellt werden, mit den Tasten FAST/MED/SLOW darunter wird die Abstimmgeschwindigkeit gewählt, mit LOCK ist die Abstimmung blockiert. Alternativ können mit dem Tasten unter dem Speicherdisplay Frequenzen abgespeichert (STOre) oder aufgerufen (ReCaLl) werden.
Der Empfänger CR91 beherrscht auch die direkte Frequenzeingabe über die Zehnertastatur. Dazu muss die Frequenz beginnend bei der 10-MHz-Stelle (und bei Frequenzen unter 10 MHz mit einer führenden 0) eingegeben werden, die hintersten Stellen werden mit Nullen aufgefüllt, sobald die STO/EXEC - Taste gedrückt wird und der Empfänger springt auf die eingegebene Frequenz.

Nun sollte im Lautsprecher zumindest ein Rauschen auf der Frequenz hörbar werden, falls nicht, muss mit den Tasten unter dem Lautsprecher dieser auf Kanal A gestellt werden und der Lautstärkeregler AF aufgedreht werden. Standardmässig wird die Hochfrequenzverstärkung (RF, Radio frequency gain) voll aufgedreht. Bei Betriebsartwechseln von REMOTE auf DIRekten Betrieb wird die neue RF-Gain-Position erst bei Betätigung des Reglers übernommen. Bei übermässig starken Signalen kann die HF-Verstärkung reduziert oder mit Drücken der Taste „-20 dB“ ein Abschwächer vorgeschaltet werden.

Integriert in die Botschaftsfunkanlage SE-450/II sollte die Empfängersteuerung voll von der Kanalwahleinheit im TCU 90 aus erfolgen, ggf. muss mit Druck auf den Netzschalter MAINS ON oder mit gleichzeitigem Druck auf die Starttaste an der Geräterückseite und den Netzschalter MAINS ON das Hochfahren des Empfängers ausgelöst werden.
Standardmässig war das Abspeichern von Frequenzen im Kanalspeicher des Empfängers deaktiviert, zum Aktivieren muss bei ausgeschaltetem Empfänger das Board 12 herausgezogen und der Strap X2 (kleiner Brückenstecker, ähnlich wie früher auf der Rückseite von PC-Festplatten) in die Position STORE ENABLE umgesteckt werden.

Technisches Prinzip

Der Empfänger ist als Doppelsuperhet mit hochliegender erster ZF ausgeführt und voll mikroprozessorgesteuert.

Bestückung

Der CR 91 ist voll halbleiterbestückt.

Entwicklung

Einsatz

Technische Unterlagen

Weitere Informationen

de/cr_91.txt · Zuletzt geändert: 2019/01/11 22:11 von mb