Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


de:stb_750

ARQ - Gerät STB 750

ARQ-Gerät STB 750; hergestellt von Philips.

Mit der Umrüstung der Botschaftsfunkstation SE-450 auf das ARQ-Fernschreibverfahren mit automatischer Fehlerkorrektur wurde die Betriebsart mit dem ARQ-Gerät STB 750 realisiert.

SE-450: ARQ-Modem STB 750

Technische Daten

  • Prinzip: ARQ-Fernschreibgerät
  • Betriebsarten: ARQ-Betrieb (SITOR-A für Punkt-zu-Punkt-Verbindungen), FEC-Betrieb (SITOR-B für Rundsprüche)

Stromversorgung

Dimensionen

  • mm, kg

Zubehör

Bedienung

Das ARQ-Gerät ermöglicht Einkanal-Fernschreiben mit automatischer Fehlerkorrektur. Hierzu wird der standardmässige Baudot-Code mit 5 Datenschritten und einer Geschwindigkeit von 50 Baud (Schritte/Sekunde) umgesetzt in einen 7-Schritt-Code mit 100 Baud umgewandelt und dem Sender zugeführt.
Empfangsseitig wird das 100 Baud 7-Unit-Code Signal nach Anwendung der Fehlerkorrektur wieder in einem 50 Baud Baudot-Code umgewandelt und dem Fernschreiber PACT-220 zugeführt.

Das ARQ-Gerät verfügt über folgende Betriebsarten:

  • ARQ (Automatic Retransmission Request): für Point-to-Point-Verbindungen zwischen zwei Funkstationen. Die Sendestation (ISS, Information Sending Station) sendet Blöcke von jeweils drei Zeichen aus, von der Empfangsstation (IRS, Information Receiving Station) werden nach jedem Block die Kontrollsignale CS1 oder CS2 zurückgesendet, welche über die Qualität Auskunft geben und ggf. ein Wiederholungsbegehren (RQ, Repetition Request) an die Sendestation zurückgegeben, bis das Zeichen fehlerfrei übermittelt ist.
  • FEC (Forward Error Correction): für Rundsprüche, die von sämtlichen auf einer Frequenz empfangenden Stationen aufgenommen werden können, wird das FEC-Verfahren mit doppelter Zeichenübermittlung eingesetzt, von der Empfangsstation wird dabei keine Rückmeldung zur Empfangsqualität ausgesendet.
  • SEL FEC (Selective Forward Error Correction): FEC-Betriebsart in der die Aussendung nur einer ausgewählten, selektiv aufgerufenen zugeführt resp. nur von dieser dekodiert werden kann. Auch hier erfolgt keine Rückmeldung zur Empfangsqualität durch den Sender der Empfangsstelle.

Die Schalter neben dem Hauptschalter MAINS sind im Stationsbetrieb immer nach unten gekippt, da die modernisierte Station mit einem elektronischen Fernschreiber arbeitet und die Signale für den mechanischen Fernschreibbetrieb nicht mehr benötigt werden.

Verschiedene LEDs geben dem, Operator Auskunft über die eingehenden Signale und Betriebszustände. Mit den Drucktasten START ARQ wird eine ARQ-Aussendung eingeleitet, OVER signalisiert den Verkehrsrichtungswechsel, die Rollen der Sende- und Empfangsstation werden zwischen den beiden Stationen getauscht. Mit den Tasten START FEC und START SEL FEC werden FEC-Aussendungen ausgelöst.

Technisches Prinzip

Bestückung

Das Gerät ist voll halbleiterbestückt.

Entwicklung

Einsatz

Das STB 750 ist Teil der auf Fernschreiben mit automatisierter Fehlerkorrektur umgerüsteten Botschaftsfunkstation SE-450/II.

Technische Unterlagen

Weitere Informationen

de/stb_750.txt · Zuletzt geändert: 2019/07/30 21:47 von mb