Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


de:se-104

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
de:se-104 [2019/12/01 09:25]
mb
de:se-104 [2020/04/25 21:25] (aktuell)
mboesch [Bedienung]
Zeile 34: Zeile 34:
  
 {{ :​images:​se-104-p-geraet-bedienung.jpg?​direct&​400|}}Die Bedienung ist weniger problematisch,​ als die Versorgung mit den notwendigen Betriebsspannungen:​\\ ​ {{ :​images:​se-104-p-geraet-bedienung.jpg?​direct&​400|}}Die Bedienung ist weniger problematisch,​ als die Versorgung mit den notwendigen Betriebsspannungen:​\\ ​
-Die Frequenz wird mit dem grossen Frequenzschalter - der auch als Skalenzeiger dient - gewählt, er treibt direkt den Doppeldrehkondensator des Senders und Empfängers an. Durch Zusammendrücken der beiden Tasten an der Spitze des Frequenzschalters kann dieser verschoben werden und rastet beim Loslassen in 20 kHz-Abstäden ​ein. Ein Rändelrad an der Spitze des Frequenzschalters erlaubt es, die Frequenz um +/- 50 kHz zu verstimmen, die Rastung des Frequenzschalters wird nur freigegeben,​ wenn die Frequenzkorrektur bei 0 kHz steht, um Fehleinstellungen der Sendefrequenz zu verhindern. Ein Feinregler "​Empfangsnachstellung"​ erlaubt es, die Empfangsfrequenz je nach Einstellung des Frequenzschalters um +/- 50 - 100 kHz zu verschieben.+Die Frequenz wird mit dem grossen Frequenzschalter - der auch als Skalenzeiger dient - gewählt, er treibt direkt den Doppeldrehkondensator des Senders und Empfängers an. Durch Zusammendrücken der beiden Tasten an der Spitze des Frequenzschalters kann dieser verschoben werden und rastet beim Loslassen in 20 kHz-Abständen ​ein. Ein Rändelrad an der Spitze des Frequenzschalters erlaubt es, die Frequenz um +/- 50 kHz zu verstimmen, die Rastung des Frequenzschalters wird nur freigegeben,​ wenn die Frequenzkorrektur bei 0 kHz steht, um Fehleinstellungen der Sendefrequenz zu verhindern. Ein Feinregler "​Empfangsnachstellung"​ erlaubt es, die Empfangsfrequenz je nach Einstellung des Frequenzschalters um +/- 50 - 100 kHz zu verschieben.
  
 Typisch wie bei anderen Zellweger - Geräten hat der Betriebsschalter in der Mitte die 0-Stellung, nach links wird in den Telegraphie-,​ nach rechts in den Telephoniemodus geschaltet, wobei die Empfangslautstärke jeweils bis zum Anschlag des Potis zunimmt. Typisch wie bei anderen Zellweger - Geräten hat der Betriebsschalter in der Mitte die 0-Stellung, nach links wird in den Telegraphie-,​ nach rechts in den Telephoniemodus geschaltet, wobei die Empfangslautstärke jeweils bis zum Anschlag des Potis zunimmt.
de/se-104.txt · Zuletzt geändert: 2020/04/25 21:25 von mboesch