Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


de:plath

C. Plath GmbH, Hamburg

Die Plath GmbH hat ihren Schwerpunkt auf der Entwicklung von Anlagen zur Funkaufklärung und von Peilanlagen, sie ist vorwiegend im Seefahrtsbereich tätig. In der Schweizer Armee kamen mehrere Peilsysteme von Plath zum Einsatz.

Firmengeschichte

Die PLATH GmbH wurde 1954 vom deutschen Pionier der Funkpeiltechnik, Dr. Maximilian Wächtler, „gegründet“. Die Ursprünge der Firma gehen jedoch bis 1837 zurück, als David Filby, ein Instrumentenmacher aus Husum, in Hamburg ein Handelshaus für nautische Instrumente und Karten gründete, das im Jahr 1862 von dem Hamburger Carl Christian Plath übernommen wurde. Es folgten weitere Umfirmierungen und Beteiligungen, wie etwa an Cassens & Bennecke, die ab 1909 unter dem Namen Cassens & Plath in Bremerhaven Navigationsgeräte vertrieben, bis dann 1937 die C. Plath KG gegründet wurde.

1950 richtete die C. Plath KG im ihrem sogenannten Kompasshaus, welches über Jahrzehnte zum Bild des Hamburger Hafens gehörte, eine Abteilung zur Entwicklung von Geräten zur Funknavigation ein. Die Leitung dieser Abteilung übernahm Dr. Maximilian Wächtler, der als Pionier auf den Gebiet der Funkortung und Funk- bzw. Fernmeldeaufklärung gilt und mehr als 60 Patente auf diesem Gebiet hielt. Aus dieser Abteilung wurde 1954 schließlich, unter Einbeziehung von Teilen der 1911 in Kiel gegründeten Signalgesellschaft, die C. Plath GmbH bzw. die heutige PLATH GmbH gegründet.

Die C. Plath KG ging in die LITEF GmbH über, die heute Northrop Grumman LITEF GmbH heißt.

Weitere Informationen

de/plath.txt · Zuletzt geändert: 2018/01/02 10:43 von mb