Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


de:p-710

P-710: UKW-Peilanlage PV-1-B

Mobile UKW-Peilanlage PV-1-B, hergestellt von der Standard Telephone and Cables Ltd.

Nach dem zweiten Weltkrieg wurde auch in der Schweiz der Flugfunk in den VHF-Bereich verlegt, der Bereich 108 - 118 MHz kam zur Funknavigation und 118 - 136 MHz zur Nutzung durch den Sprechfunk zum Einsatz.

Die VHF-Peilanlage PV-1B wurde auf dem Flugplatz Dübendorf fest installiert und wurde auch mobil eingesetzt.

P-710: Peiler PV-1-B

Technische Daten

Stromversorgung

Dimensionen

Zubehör

  • Hauptpeilkonsole mit zwei quarzgesteuerten Empfängern, Peilwertanzeige auf Kathodenstrahlröhre
  • Fernbetriebskonsole, Fenbetrieb über Zweidrahtleitung, max. 32 km absetzbar
  • Adcock H - Antenne mit vertikaler Hilfsantenne

P-710: Peiler PV-1-B

Stationsmaterial

Der VHF-Peiler PV-1B wurde nach dem 2. Weltkrieg auch auf dem Flughafen Dübendorf zur Peilung der Flugzeuge im Landeanflug zur Unterstützung bei Schlechtwetteranflügen eingesetzt.

Die Steuerung war von der Haupt-Peilkonsole oder auch von einer bis 32 km abgesetzt betreibbaren Fernbetriebskonsole.

Technisches Prinzip

Röhrenbestückung

Marconi VHF-Peiler PV-1B

Entwicklung

Die Anlage wurde von der Standard Telephone and Cables Ltd. entwickelt.

Einsatz

Als P-710 f/m ist in den Unterlagen die automatische UKW-Peilanlage Typ PV-1B verzeichnet, die offenbar mobil und auch festinstalliert ab ca. 1951 bei den Fliegertruppen im Einsatz war.

Technische Unterlagen

Weitere Informationen

de/p-710.txt · Zuletzt geändert: 2020/09/28 20:58 von mb