Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


de:p-709

P-709: VHF-Peiler SCR-634A

SCR-634 A; hergestellt von Bendix / U.S. Signal Corps.

Der US-amerikanische VHF-Peiler SCR-634 wurde von der Luftwaffe eingesetzt.

P-709: SCR-634A P-709: SCR-634A

Technische Daten

Stromversorgung

  • Netzbetrieb: 110 V AC (für Gleichrichter RA-42, Empfänger wird versorgt mit Anodenspannung 210 V DC und Heizspannung 6,3 V)

Dimensionen

  • BC-639: 480 x 270 x 270 mm, 19 kg

Zubehör

Im amerikanischen Original - Setup besteht die Peilanlage aus

  • dem Empfänger BC-639
  • dem Gleichrichter RA-42
  • dem Benzingenerator PE-75 oder PE-214
  • Antennenanlage RC-153-B
  • Target - Sender BC-655
  • Shelter HO-34
  • Control Unit RM-38

P-709: SCR-634A

Bedienung

Der Empfänger BC-639 in seinem Metallgehäuse ist mit seinen 480 x 270 x 270 mm und dem Gewicht von 19 kg ein veritabler Boatanchor, wenn auch die ganze VHF-Peilanlage bei der amerikanischen Luftwaffe zum Lufttransport vorgesehen war, die paar Kilogramm für den Empfänger machten wohl verglichen mit dem Gewicht von Shelter, Aggregat und Antennenanlage nicht viel aus.

Auf der Frontplatte findet sich links der Abstimmknopf mit einer mechanischen Blockiervorrichtung, darüber die Frequenzskala in MHz (Flugfunkbereich).

Rechterhand oben das Abstimminstrument und unten zwei Reihen von Schaltern. In der oberen Reihe der Bedienelemente finden sich ein schaltbarer - 6 / - 12 dB Abschwächer (der in der Nähe starker Signale aktiviert wird, um Überladungserscheinungen zu verhindern), der BFO-Regler für den A1-Empfang und der Netzschalter.
In der unteren Reihe sind der RF-Gain - Regler (HF-Verstärkung), der Schalter für die automatische Verstärkung (AGC), welche zum CW-Empfang und zum Peilen abschaltbar ist und der Lautstärkeregler (Audio Gain).

P-709: SCR-634A Entsprechend ist die Bedienung zum Empfang der Wettermeldungen des nächsten Flughafens unproblematisch, das Gerät wird eingeschaltet, der RF Gain-Regler steht am rechten Anschlag, die automatische Verstärkungsregelung auf AVC, der Abschwächer auf 0; mit dem Abstimmknopf wird die Frequenz aufgesucht und mit dem Audio Gain die Lautstärke geregelt.

Über den Einsatz zu Peilzwecken muss das entsprechende amerikanische Manual studiert werden.

Technisches Prinzip


Das Antennensignal durchläuft eine HF-Vorstufe 9003 und gelangt auf die Mischstufe, hier wird auf die Zwischenfrequenz von 12 MHz umgesetzt. Das Oszillatorsignal 9002 wird dazu in einer Verdopplerstufe 9003 verdoppelt.
Die Zwischenfrequenz von 12 MHz durchläuft drei ZF-Verstärkerstufen (jeweils 6SG7) und gelangt zur Röhre 6SQ7, hier wird das Signal demoduliert und das NF-Signal verstärkt. Von der NF-Endstufe (6K6) wird es den Kopfhöreranschlüssen zugeführt.
Zum CW-Empfang wird vor der Demodulation das Signal des BFO (6SG7) von 11.9 - 12.1 MHz zugemischt.

Röhrenbestückung

V1 (9003, HF-Vorstufe); V2 (9003, Mischstufe); V3 (9002, Osazillator); V4 (9003, Verdoppler); V5 (6SG7, 1. ZF-Stufe); V6 (6SG7, 2. ZF-Stufe); V7 (6SG7, 3. ZF-Stufe); V8 (6SQ7, Demodulation, AVC und NF-Vorstufe); V9 (6K6, NF-Endstufe); V10 (6SG7, Telegraphieüberlagerer / BFO).

Entwicklung

Das VHF-Peilsystem und der VHF-Empfänger BC-639A wurde wohl von Bendix unter Mithilfe des U.S.Signal Corps entwickelt und war im 2. Weltkrieg lufttransportiert im Einsatz.

Einsatz

Offenbar wurde das VHF-Peilsystem SCR-634-A in der Schweiz von den Fliegertruppen eingesetzt.

Technische Unterlagen

Weitere Informationen

de/p-709.txt · Zuletzt geändert: 2019/06/08 22:25 von mb