Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


de:e-633

E-633: Kurzwellenempfänger 45

Kurzwellenempfänger 45, KE45; hergestellt von Autophon.

Als Kurzwellenempfänger 45 wurden die Vorseriengeräte des Empfängers 45 noch ohne eingebauten Alarmteil bezeichnet.

Technische Daten

Stromversorgung

Der Empfänger kann entweder vom Netz oder von einem 6,3 V NiFe-Akkumulator betrieben werden.

Bei Ausfall des Lichtnetzes (Erlöschen der Netz-Kontrolllampe am Speisegerät) schaltet ein Relais automatisch auf Batteriebetrieb um, ein rotierender Umformer sorgt für die Aufbereitung der Anodenspannung von Empfänger und NF-Endstufe.

Dimensionen

Zubehör

  • Als Standardantenne kommt eine Langdrahtantenne oder eine Antenne mit 70 Ohm Impedanz über Koaxialanschluss zum Einsatz.
  • An den Lautsprecheranschlüssen muss ein hochohmiger Lautsprecher mit 7000 Ohm Impedanz angeschlossen werden.

Bedienung

Der Kurzwellenempfänger verfügt über acht mit einem Trommeltuner schaltbare Kurzwellenbereiche (3'000 - 4'500 / 4'500 - 6'000 / 6'000 - 7'500 / 7'500 - 9'000 / 9'000 - 10'500 / 10'500 - 12'000 / 12'000 - 13'500 / 13'500 - 15'000 kHz).

Technisches Prinzip

Einfachsuperhet mit HF-Vorstufe und Bandspreizung.

Röhrenbestückung

8 Röhren D1F, eine AL1, NF-Ausgangsverstärker, zwei Gleichrichterröhren AZ21.

Entwicklung

Für die Flieger- / Fliegerabwehrtruppen entwickelte Autophon mit dem E45 einen Alarmempfänger, welcher zum Empfang von Alarmmeldungen automatisch lautgeschaltet werden konnte. Die vier Vorseriengeräte ohne Alarmteil blieben als Kurzwellenempfänger 45 (KE 45) im Etat.

Einsatz

Nichts gefunden.

Technische Unterlagen

Weitere Informationen

de/e-633.txt · Zuletzt geändert: 2019/11/26 16:08 von mb