Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


de:c-35

K+W C-35

K+W C-35; entwickelt von der Eidg. Konstr.-Werkstätte (K + W) und Doflug Altenrhein.

Der zweisitzige Doppeldecker C-35 wurde ab 1935/6 von der eidgenössischen Konstruktionswerkstätte entwickelt und war bei der Indienststellung 1937 eigentlich bereits veraltet. Die Maschinen wurden nach Einführung der C-3603 in ein Nachtfluggeschwader eingeteilt und leisteten in den Kriegsjahren gute Dienste.

K+W C-35

Technische Daten

  • Verwendung: Aufklärer, Tag- und Nacht-Erdkampfflugzeug
  • Besatzung: 1 Pilot, 1 Beobachter
  • Antrieb: 12 Zylinder 60° V-Reihenmotor Hispano Suiza HS-77, ein Propeller
  • Bewaffnung: eine Motorkanone, ein Fl Mg, ein Beobachter Mg
  • Funkanlage: Funkanlage Telefunken FG IV

Stromversorgung

  • Versorgung der Funkanlage vom Bordnetz

Dimensionen

  • Spannweite 13.08 m, Länge 9.45 m, Höhe 3.75 m; Gewicht 2190 kg, Zuladung 940 kg

Antenne

K+W C-35

Flugzeug

Die K+W C-35 ist ein Zweisitzer - Anderthalbdecker mit einem offenen Cockpit, angetrieben durch einen Hispano Suiza 12 Zylinder - Reihenmotor mit 860 PS; als maximale Geschwindigkeit wurden 335 km/h angegeben.

Im Cockpit ist die Morsetaste rechts vom Pilotensitz angebracht.

Entwicklung

K+W C-35, Cockpit Die K+W C-35 wurde in der Mitte der Dreissigerjahre von der eidgenössischen Konstruktionswerkstätte entwickelt und von der K + W Thun, Abteilung Flugzeugbau und von den Doflug Flugzeugwerken Altenrhein gebaut, 1937 wurden 2 + 65 Flugzeuge beschafft.

Einsatz

Das Flugzeug wurde in 1937 beschafft und 1943 zum Nachtgeschwader - Einsatz umgebaut, bis 1954 das Nachtfluggeschwader aufgelöst wurde.

Technische Unterlagen

Weitere Informationen

de/c-35.txt · Zuletzt geändert: 2020/01/25 09:01 von mboesch