Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


de:bf_generation_iv

Generation IV: 1984/98

Um 1984 stand der Ersatz des hochgeschätzten Röhrenempfängers Collins 51J-4 durch einen Empfänger mit PLL-Syntheseschaltung an. Mit dem Entscheid zur Umstellung auf Funkfernschreibbetrieb mit automatischer Fehlerkorrektur (ARQ), wurden die Gerätschaften auf den Empfänger CR 91 und den Steuersender TD 90 von der schwedischen Standard Radio AB (SRT) umgerüstet.

SE-450/II: LF Station

Technische Ausrüstung

SF-Station oder SE-450/II:

  • später
    • Leistungsendstufe: 400 W - Endstufe SSA 400 von SRT (sog. LF-Station)
    • Leistungsendstufe: 1000 W - Endstufe SSA 1000 von SRT (in speziellen Fällen, Inlandstationen)
  • Antennenumschalter Antenna Selector Unit ASU, Antennenabstimmgerät ATM 1000,
  • Fernschreibmaterial: ARQ-Vorsatzgerät STB 750
  • elektronischer Fernschreiber PACT-220 von Philips
  • Chiffriermaschine: Omnisec TC-91 für Fernschreibkommunikation über Telex-Leitungen

Botschaftsfunk SF Ausbildungsstation

Einsatz

Im Jahre 1980 wurde über die Erneuerung der technischen Ausrüstung des Botschaftsfunknetzes entschieden: zunächst wurde in einem Zwischenschritt bis 1985 das Material der schweren F6-Funkfernschreibstationen SE-450 modernisiert. Zum Ersatz des E-629, des Collins 51J-4 wurde als neuer Statiosempfänger der E-658 (EK 070) von Rohde & Schwarz evaluiert.

Mit dem Entscheid, das gesamte Material der Stationen als SE-450/II für Funkfernschreibbetrieb mit automatischer Fehlerkorrektur (ARQ) umzurüsten, wurden die Gerätschaften auf den Empfänger CR 91 und den Steuersender TD 90 von der schwedischen Standard Radio AB (SRT) umgerüstet, das ARQ-Vorsatzgerät STB 750 und der elektronische Fernschreiber PACT-220 von Philips.

SE-450/II Bedienungskonsole
Bedienungskonsole der SF - Botschaftsfunkstation in der Mittellandzentrale Murain.

Keine Bilder gefunden.

Technische Unterlagen

Weitere Informationen

de/bf_generation_iv.txt · Zuletzt geändert: 2019/10/15 20:46 von mb