Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


de:a409d

Wellenmesser A 409 D

Wellenmesser A 409 D zum Flugfunkgerät FG IX; hergestellt von Société Française Radio - Electrique.

Wellenmesser SFR A 409 D

Technische Daten

  • Frequenzbereich: 2 - 12 MHz (in sieben Bereichen mit Steckspulen: 1,9 - 2,5 / 2,45 - 3,3 / 3,25 - 4,4 / 4,4 - 5,7 / 5,7 - 7,5 / 7,5 - 9 / 8,5 - 12,6 MHz)

Stromversorgung

Dimensionen

  • mm, kg

Zubehör

Wellenmesser SFR A 409 D

  • Das Gerät ist in einem Holzkoffer untergebracht, es besteht aus dem Wellenmesser und sieben aufsteckbaren Spulensätzen.
  • Die individuellen Frequenzeichkurven sind im Deckelfach des Koffers untergebracht.

Bedienung

Wellenmesser SFR A 409 D An der linken Schmalseite des kubischen Geräts, bei dem die Frequenz - Spulensätze auf der Rückseite aufgesteckt werden, befindet sich der Umschalter für die Sender- und Empfänger- Abgleichung.

Wellenmesser SFR A 409 D Zur Rechten findet sich der Abstimmknopf, die Skalen werden durch ein Sichtfenster an der Geräteoberseite abgelesen. Zur Senderabstimmung wird die Frequenz auf den Eichkurven auf der schwarzen, zur Empfängerabstimmung auf der roten Kurve abgelesen.

Technisches Prinzip

Röhrenbestückung

Röhre Pos. 11 (A441N, Oszillator VFO); Röhre Pos. 2 (A409)

Entwicklung

Die Entwicklung des Wellenmessers A 409 D als Teil des Flugfunkgeräts FG IX erfolgte durch die französische Société Française Radio - Electrique noch vor Beginn des Zweiten Weltkriegs. Aufgrund des Kriegsverlaufs und der deutschen Besetzung konnte das Gerät nicht mehr in Frankreich gefertigt werden, es kam zur Lizenzproduktion nach französischen Plänen in der Schweiz.

Einsatz

Der Wellenmesser A 409 D wurde vom Flugplatzpersonal eingesetzt, um die drei Betriebskanäle des Flugfunkgeräts FG IX am Boden vor dem Start vorabzustimmen; im Flug konnte der Pilot nur am Bediengerät die drei voreingestellten Kanäle wählen und die Empfangsfrequenz in einem begrenzten Bereich nachstimmen.

Technische Unterlagen

Weitere Informationen

de/a409d.txt · Zuletzt geändert: 2020/02/15 10:50 von mboesch